mo & bsd
Oh man. Wie bescheuert muss man eigentlich sein? Echt. Also, ehrlich gesagt versteh ich es nicht. Alle reden von Liebe und keiner versteht es wirklich. Irgendwie verarschen sich alle gegenseitig und manche, schlimme Fälle, benutzen ihre Liebe dazu, um anderen eins auszuwischen und verletzen damit ihre neue Partnerin nur weil sie es irgendjemandem heimzahlen wollten. Andere suchen sich nach einer zerbrochenen Beziehung gleich die nächstbeste, ich habe keine Ahung weswegen, vögeln sich durch, haben Spaß und machen auf glücklich bis ihnen dann irgendwann, nach ein paar Monaten, klar wird, dass sie eigentlich doch nicht so glücklich sind und ihr Leben derart schrecklich ist, dass sie sich sofort wieder trennen müssen. Ehm, hallo? Irgendetwas läuft da doch absolut schief. Das ist purer Egoismus, wirklich. Gerade regt es mich irgendwie wahnsinnig auf, dass ich nur noch von Idioten umgeben bin. (Also fast nur noch, gibt ja Ausnahmen - Gott sei Dank!) Und zum Glück in gewisser Weise auch nicht wirklich von ihnen umgeben bin, aber dennoch ständig mit ihnen konfrontiert werde. Oh man. Oh man, oh man, oh man, oh man. Ok. Genug. Bringt eh nichts. Es wird immer so bleiben.

~ Themawechsel ~

Momentan sitze ich entweder die ganze Zeit vor dem Laptop, iPod oder dem Buch, kurz gesagt: an der Geschichte, die mich seit einigen Wochen (wieder) total verzaubert hat. Stolz und Vorurteil. Das Buch ist wunderbar und ich kann mich nicht entscheiden, ob ich die Filmversion von 1995 oder 2005 besser finden soll. Beide haben ja irgendwie ihre Vorteile. Mr Darcy und Musik bevorzuge ich allerdings aus der neueren Version, wobei Colin Firth wirklich wunderschöne Augen hat. Hach ja. Lizzie mag ich aber aus der BBC-Verfilmung lieber, genau so wie Mr Wickham. Ach ja.. kreatives Schreiben ist für mich momentan genau so wenig aufzufinden, wie ein Sonnenstrahl in diesen eisigen Tagen, deswegen schreibe ich seit einiger Zeit nur noch so grau und ausdruckslos, aber schreiben muss ich trotzdem irgendwie. Ich habe zwar einen neuen Blog, aber ich wollte mich hier auslassen irgendwie. Habe ich eben zwei auf denen ich schreibe.

Morgen gehts nach der Mathenachhilfe zu Jenny bei der wir ganz viele Fotos und Kaffeekränzchen machen werden (bei dem Wort Kaffee, kann ich irgendwie nur noch an ihn denken...) und am Samstag dann zusammen trödelmarktbummeln gehen. Am Abend bin ich dann bei Tamara, die reinfeiert und am Sonntag... tja mal sehen. Stolz und Vorurteil Abend? Montag ist ja frei. Hach, mal sehen. Ich freu mich schon, wenn die Woche rum ist. Zu viel ist passiert, als dass ich die letzten Tage sonderlich vermissen werde.

Oh man. Ich möchte auch so einen Mann, wie Mr Darcy. Mit dem selben Blick, wie dem von Matthew Macfadyen im Film, der ist einfach total schön. Und diese Schüchternheit. Trotzdem... heute habe ich ihn gesehen und musste lächeln, auch wenn ich nur seinen Rücken gesehen habe. Die Vorstellungen, die ich habe, können mich wirklich nur zum lächeln bringen. Und der Gedanken daran, dass sich andere sicherlich wundern würden, wenn sie wissen würden, WAS ich alles denke. Es wird spät. Und kühl ist es. Hm, sehr kühl. Ich bin so wahnsinnig müde. Das Leben ist wirklich, wirklich wüst. Und komisch.
21.1.10 23:13


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de